Bildvergleich: Der BMW 5er F10 & seine Konkurrenten

BMW 5er | 9.12.2009 von 29

Der BMW 5er F10 wird zwar erst Ende März bei den Händlern stehen, seine Hauptgegner auf dem deutschen Markt stehen dennoch schon lange fest: Neben …

Der BMW 5er F10 wird zwar erst Ende März bei den Händlern stehen, seine Hauptgegner auf dem deutschen Markt stehen dennoch schon lange fest: Neben dem 5er komplettieren Mercedes E-Klasse und Audi A6 die obere Mittelklasse im Premium-Segment, zumindest wenn wir der Einfachheit halber von den stückzahlenmäßig kaum relevanten Modellen von Jaguar und Lexus absehen.

Es gibt schon eine ganze Reihe Bilder vom neuen BMW 5er und wir hatten ja auch schon die Gelegenheit, uns persönlich vom Auftritt der neuen Limousine aus München zu überzeugen, insofern ist es wohl an der Zeit für einen kleinen Vergleich der drei Premium-Limousinen anhand von Pressebildern der Hersteller aus möglichst ähnlichen Perspektiven. Alle Bilder sind mit einem Mausklick auch in deutlich größerer Auflösung abrufbar.

f10-vergleich-05

Unserer Meinung nach zeigt der Vergleich der Frontpartien sehr gut, worum es Jacek Fröhlich beim Gestalten der neuen 5er Limousine vordergründig ging. Das Ziel beim BMW 5er ist es nämlich immer, ein Gleichgewicht zwischen Dynamik und Eleganz herzustellen und so die beiden wichtigsten Charaktereigenschaften eines 5er BMW hervorzuheben: Sportlichkeit auf einem für diese Fahrzeugklasse ungewöhnlichen Niveau gepaart mit Luxus und Komfort wie in der Oberklasse.

f10-vergleich-01

Während man in Ingolstadt seit einigen Jahren auf ein recht agressives Design setzt, ist man bei der neuen Mercedes E-Klasse einen anderen Weg als bisher gegangen und hat der E-Klasse ein recht progressives Äußeres verpasst, das für manchen Betrachter nicht so recht zum Charakter der E-Klasse passen will. Ob man die etwas gesetztere Kundschaft mit dem neuen Ansatz besser als mit dem Vorgänger erreichen wird, lässt sich derzeit noch nicht sagen, denn dafür müssen erst die neuen Generationen von 5er und A6 an den Start gehen.

f10-vergleich-04

Auch bei der Seitenansicht stellt sich der BMW 5er unserer Ansicht nach mit Abstand am dynamischsten dar, was auch der Eindruck in der Realität ist. Abgesehen davon, dass sich der Audi hier kaum von seinen Konzernbrüdern A4 und A8 unterscheiden lässt, fehlt es ihm an optischer Spannung und den heute fast überall eingesetzten Licht- und Schattenspielen, die Chris Bangle einst eingeführt und damit massentauglich gemacht hat. Zudem kann sich das Auge am langen Frontüberhang stören, der konzeptbedingt unvermeidbar ist.

Beim Mercedes betont die Seitenansicht vor allem das Heck und das hintere Radhaus, dadurch fällt aber auch der lange hintere Überhang besonders ins Auge. Unserer Meinung nach ist auch aus dieser Perspektive unstrittig, wer der Chefdynamiker unter den drei deutschen Premium-Limousinen ist.

f10-vergleich-02

Bei der Heckansicht ist es unserer Meinung nach eine Geschmacksfrage, für wen man sich entscheidet. Allen drei Herstellern ist hier ein überzeugendes und eigenständiges Design gelungen, bei dem man die Fahrzeuge auch auf den ersten Blick klar dem jeweiligen Hersteller zuordnen kann. Mit den wenigen Design-Linien am Heck wird beim 5er die Breite des Fahrzeugs betont, was ebenfalls den sportlichen Anspruch unterstreicht, schließlich sind breite und relativ flache Fahrzeuge ohne Frage dynamischer unterwegs als schmale und hohe.

f10-vergleich-03

In der Realität wirkt das Heck der neuen 5er Limousine sofort vertraut und ist eindeutig der aktuellen BMW-Designsprache zuzuordnen. Im Gegensatz zu manchem Modell aus vergangenen Tagen ist hier keine Eingewöhnungsphase notwendig, um das Design zu akzeptieren. Besonders in Verbindung mit der Auspuffanlage des derzeitigen Top-Modells 550i ist der sportliche Charakter unverkennbar und wir dürfen uns ohne Zweifel schon heute auf das M-Paket freuen, das hier noch einmal neue Akzente setzen dürfte.

bmw-550i-f10-06

Wenn man den neuen 5er in natura begutachtet, fasziniert vor allem die extrem hohe Qualität des Innenraums. Dieser befindet sich in der Tat auf dem Niveau des BMW 7er und wirkt aufgrund einer Vielzahl kleinerer Änderungen doch deutlich dynamischer als in der Oberklasse-Limousine aus München. Unter anderem ist der Mittelteil des Armaturenbretts in einem Winkel von sechs Grad zum Fahrer geneigt, außerdem strahlt aber auch die Mittelkonsole – besonders in Verbindung mit dem Schaltgetriebe – sehr viel Dynamik aus.

f10-vergleich-06

Materialqualität und Verarbeitung waren unserer Meinung nach zumindest in den sehr gut ausgestatteten Pressefahrzeugen über jeden Zweifel erhaben und brauchen sich keineswegs vor der oft hochgelobten Konkurrenz aus Ingolstadt verstecken. Ob man sich eher für das geschwungene Design der 5er-Limousine oder die recht kantige Optik der E-Klasse begeistern kann, ist unbestritten reine Geschmackssache. In Sachen Materialqualität kann die E-Klasse nach unseren Erfahrungen aber nicht mit der neuen Limousine aus München mithalten, den überall vorhandenen Sparzwang merkt man dort deutlich mehr.

f10-vergleich-07

Wir hoffen, euch mit diesen Bildern den Vergleich ein wenig erleichtert zu haben, auch wenn leider nicht bei allen Bildern die exakt gleiche Perspektive vorhanden ist.

(Bilder: Audi / BMW / Mercedes)

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden