Bildergalerie: Der Wiesmann GT MF5

Sonstiges | 20.11.2009 von 5

Nach unseren kurzen Berichten zu Wiesmann Roadster MF3 und Wiesmann GT MF4 soll es heute um das aktuelle Top-Modell der Dülmener Manufaktur gehen, im Fokus …

Nach unseren kurzen Berichten zu Wiesmann Roadster MF3 und Wiesmann GT MF4 soll es heute um das aktuelle Top-Modell der Dülmener Manufaktur gehen, im Fokus steht also der Wiesmann GT MF5. Wie einige sicherlich wissen, arbeitet unter dessen extrem langer Motorhaube der aus BMW M5 & BMW M6 bekannte V10-Hochdrehzahlsaugmotor mit 507 PS.

Dieses Triebwerk trifft im Wiesmann GT MF5 allerdings auf ein Fahrzeuggewicht von nur 1.380 Kilogramm und damit noch einmal 15 Kilogramm weniger als beim Wiesmann Roadster MF5, jedes PS muss also nur 2,72 Kilogramm bewegen.

wiesmann-gt-mf5-01

Dass bei derartigen Eckdaten atemberaubende Fahrleistungen resultieren, ist nicht besonders überraschend. Der nur 117 Zentimeter flache Sportwagen mit dem Gecko auf der Motorhaube schafft es in 3,9 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h zu beschleunigen und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 310 Kilometern pro Stunde.

Für die Kraftübertragung sind ausschließlich die 275 Millimeter breiten Reifen auf der Hinterachse zuständig, die auf BBS RS-GT-Felgen im 19″-Format montiert sind. An der Vorderachse kommen 245 Millimeter breite Pneus zum Einsatz.

Genau wie bei BMW M5 und BMW M6 ist das V10-Kraftwerk auch beim GT MF5 mit dem bekannten 7-Gang-SMG gekoppelt, das für extrem kurze Schaltzeiten verantwortlich ist.

Die jüngsten Tests in einer der letzten Ausgaben der Sport Auto oder auch bei DSF Motor haben eindrucksvoll belegt, dass man mit dem Wiesmann viel mehr kann als nur unheimlich schnell geradeaus zu fahren, der Gecko mit seiner hervorragenden Bodenhaftung ist trotz der enormen Leistung Programm und sorgt für Rundenzeiten, die sich auf dem Niveau des Porsche 911 GT3 bewegen.

Wer sich nun für einen der überaus potenten Zweisitzer interessiert, muss mit einem Preis von mindestens 179.800€ rechnen, denn für weniger ist der GT MF5 nicht zu haben. Wer die Technik des MF5 im Wiesmann Roadster MF5 ohne Dach genießen möchte, braucht noch einmal knapp 10.000€ mehr.

  • RickSupertrick

    Gefällt mir persönlich nicht. Sieht wie ein Michelin-Männchen aus … so verschwollen irgendwie.

  • Andreas1984

    Benny, willst Du uns hier absichtlich quälen? 😉

  • Benny

    Gibs doch zu, Du stehst drauf 😉 Geht doch den meisten Menschen bei einem M3, 760Li oder X6 Hybrid auch nicht anders, oder? 😉

  • Clemens

    Bei einem X6 ist die Qual aber ganz anderer Natur! 😀

  • Mike

    Quälend ist bei diesem Thema lediglich der Gedanke, wie man an das notwendige Kleingeld dafür kommt 🙂 Für mich sind die Wiesmann’s mit die schönsten Nebensächlichkeiten der Welt.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden