Dr. Kay Segler bestätigt indirekt 1er-Ableger von BMW M

BMW 1er | 6.11.2009 von 12

Ein neuer Tag, ein neues Interview mit Dr. Kay Segler. Dieses mal sprach der Chef der BMW M GmbH mit der Auto, Motor und Sport …

Ein neuer Tag, ein neues Interview mit Dr. Kay Segler. Dieses mal sprach der Chef der BMW M GmbH mit der Auto, Motor und Sport und deutet in dem recht ausführlichen Interview die eine oder andere interessante Sache an.

Aus unserer Sicht ist besonders erfreulich, dass in den letzten Tagen mehrfach wiederholt wurde, dass es einen Ableger der M GmbH für die 1er-Reihe geben wird. Angesichts des mittlerweile doch recht offensiven Umgangs mit dem Thema können wir uns vorstellen, dass das “M” eventuell doch im Namen des Sportlers vorhanden sein wird, vielleicht erleben wir ja eine Überraschung und BMW nennt ihn tatsächlich BMW M1.

P90048583

Unter der Prämisse der besseren Erreichbarkeit strebt Segler offenbar einen deutlich günstigeren Einstieg in die Welt von BMW M an und nennt als Mittel zum Zweck auch ganz explizit eine M-Variante auf Basis der aktuellen Generation des BMW 1er. Und Segler nennt sogar einen Termin für erste Details, diese sollen nämlich gegen Ende 2010 verfügbar sein. Damit bestätigt sich erfreulicherweise unsere Einschätzung, nach der mit einem solchen Fahrzeug gegen 2011 zu rechnen ist.

Mit Bezug auf den BMW 135i sagt Segler, dass grade bei kleineren Fahrzeugen die Dynamik und Leichtfüßigkeit im Vordergrund stehen sollte und die PS-Zahl nicht im Vordergrund steht. Wenn man ein wenig interpretieren will, könnte man denken, dass der “M1” über weniger Leistung als der 135i verfügen wird, dafür aber deutlich leichter sein könnte.

Für eine solche Zielstellung kommt eventuell ein aufgeladener Vierzylinder in Frage, denn wenn ein Sechszylinder die Basis wäre, müsste man auf keinen Fall mit weniger Leistung als im 135i leben. Wir versuchen natürlich, diesbezüglich so schnell wie möglich mehr Details zu erfahren, die Spekulationen bezüglich der Motorisierung schießen derzeit aber wild in alle Richtungen und es ist keine klare Tendenz erkennbar.

Interessant ist außerdem, dass Segler von einem Lebenszyklus von rund sieben Jahren für den kommenden BMW M5 F10 spricht. Da die Lebenszyklen der BMW- Modellreihen normalerweise ziemlich genau sieben Jahre umfassen und die M Modelle nicht von Anfang an verfügbar sind, ist hier vielleicht ein Hinweis auf eine relativ baldige Vorstellung des BMW M5 versteckt.

Sollte der M5 nämlich wie erwartet in Frankfurt 2011 vorgestellt werden, bleibt ihm streng genommen nur noch ein Lebenszyklus von 5,5 Jahren, denn der normale BMW 5er F10 wird ja voraussichtlich im Frühjahr 2017 seine Ablösung erfahren.

Auch vom BMW M3 GTS ist kurz die Rede, interessant ist hierbei vor allem die Aussage Seglers bezüglich der angepeilten Stückzahlen – er spricht von 99 Stück über den gesamten Produktionszeitraum. Wenn wir an dieser Stelle spekulieren wollen, dann wird ein Kauf direkt bei der M GmbH wohl die günstigste Variante sein, einen M3 GTS zu fahren, denn die Gebrauchtwagenpreise dürften sich bei einem derart kleinen Angebot kaum unter denen von Neuwagen bewegen und diese spätestens mit Ende der Bestellbarkeit übersteigen.

Das komplette Interview könnt ihr direkt bei der AMS nachlesen.

(Bild: BMW)

  • pousa13

    2011 ein M ableger der aktuellen 1er generation? wie passt das denn zusammen, der hatch steht da ja schon vor seiner ablösung und das coupe wird noch wie lange gebaut, 2 jahre?

  • Der M kommt sicherlich nur auf Coupé-Basis und nicht als Hatchback. Von der nächsten Generation kommt ein eventueller M dann sicherlich eher, wenn er sich etabliert hat und die Nachfrage auf dem erhofften Niveau war.
    Mich wundert 2011 jedenfalls nicht, damit wird das QP nochmal aktuell gehalten, wenn der Hatch schon seinen Nachfolger hat.

  • Schorse

    das coupe ist doch noch am anfang seines lebenszyklus warum sollte dann keinen m ableger für das coupe geben? eins der schönsten bmws die es momentan gibt

  • Marco83

    Wenn Sie den “kleinen” M wirklich M1 nennen wollen, betrachte ich das persönlich als Fehler!

    Das Wort M1 ist mit zuviel Leidenschaft verbunden, als dass ein 1er als M Version ein in den Köpfen der Leute würdiger Nachfolger des Sportwagens aus den 70ern sein könnte!

    Nix gegen den 1er, schönes Auto, aber diese Namensgebung würde schon zu weit gehen, auch wenn wir Kenner wissen dass damit nicht der Nachfolger des legendären M1 gemeint ist, sondern ne M Variante der 1er Reihe… 😉

  • Benny

    Das ist eine schwierige Frage Marko. Der durchschnittlich interessierte BMW-Fahrer hat vom M1 noch nie was gehört, weil es so lange her ist. Und wir paar Kenner, ob man darauf Rücksicht nimmt? Mal sehen…

  • Mitch

    ach schließt mit der Vergangenheit mal ab…

    Die Modellbezeichnungen bei BMW müssen straight sein. Alles andere als M1 würde keinen Sinn machen, oder?

  • Domi

    Sehe ich auch so. M1 wäre echt der beste Name für das Ding …

  • Andi

    Mich freut es das BMW M nach dem meiner meinung M unwürdigen X5/6 wohl wieder zu den wurzeln zurück kehrt und den 1er als M und den M3 GTS rausbringt 🙂 .
    Ich glaube mit 99 Stück meint er das es gut währe wenn mindestens 99 bestellt werden.Mehr kann ja nicht schaden.

  • Mitsu

    @andi
    X6M und X5M “unwürdig”??? Ich bin in den Genuss (!!!) gekommen, den X5M zu fahren und ich sage dir, mit Verlaub, du hast keine Ahnung! “Unwürdig”…tssss!
    Ich habe selten ein so brachial beschleunigendes und fahraktives Auto gefahren, dass in Kurven liegt wie eine Brett. Ein 5er fährt dagegen wie ein Rentnerfahrzeug. Und glaube mir, ich fahre seit Jahren immer wieder einen 5er und das sehr gern. Dennoch musste ich neidisch zugeben, dass ein X5M ein Auto der sportlichsten Art ist.

  • Andreas1984

    Ich denke, dass der “Sport-1er” definitiv nicht M1 heißen wird. BMW wird seine Sportwagen-Ikone nicht kanabalisieren. Wahrscheinlicher erachte ich ein M1xxi oder M1xxCSI.

  • Clemens

    Das Auto darf auf gar keinen Fall M1 heißen! Das wäre ja, als würde man ein SUV unterhalb des X3 als X1 bezeichnen. Vollkommener Blödsinn, BMW würde niemals den Namen des legendären Turbo X1 entweihen! 😉

  • Pingback: AutoCar bestätigt Bau des BMW “M1″ auf Basis des E82()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden