Name für MINI R60 bestätigt: MINI Countryman & All4

MINI | 27.10.2009 von 3

Ursprünglich war davon die Rede, dass die Serienversion des MINI Crossover Concept bereits auf der IAA 2009 vorgestellt wird. Wie wir alle wissen, war das …

Ursprünglich war davon die Rede, dass die Serienversion des MINI Crossover Concept bereits auf der IAA 2009 vorgestellt wird. Wie wir alle wissen, war das nicht der Fall, stattdessen gab es die Evil Twins MINI Coupé und MINI Roadster zu sehen.

Um den Geländewagen von MINI war es seitdem recht still, nun gibt es aber mal wieder ein paar relevante Infos dazu. Denn dank Motoringfile.com können wir nun den Namen der Serienversion bestätigen, diese wird wie erwartet als MINI Countryman vermarktet werden und damit auch von der Bezeichnung her eng an den Clubman angelehnt sein.

minicrossover5

Neben dem Namen Countryman wurde auch der Name für das Allradsystem bestätigt. Wie wir schon vor einigen Monaten vermutet hatten, erhält MINI analog zum BMW-Namen xDrive eine eigene Bezeichnung für die Allradmodelle, diese wird bei MINI All4 heißen.

Ähnlich wie beim BMW X1 wird es den Allradantrieb optional geben, wem der MINI-typische Frontantrieb ausreicht, kann auch bei diesem bleiben. Genau wie bei BMW könnte es aber sein, dass nur die schwächeren Motorisierungen optional mit Frontantrieb angeboten werden, während Cooper S und der eventuell ebenfalls erscheinende John Cooper Works auf Countryman-Basis immer mit Allradantrieb auf die Straße rollen.

Der bisher bei Magna Steyr in Österreich gebaute BMW X3 wird mit der neuen Generation F25 nicht mehr in Europa gebaut werden, sondern wie X5 und X6 im US-Werk Spartanburg produziert. Da BMW aber angeblich einen Vertrag mit Magna über die Produktion von zwei Modellzyklen hatte, musste eine Lösung gefunden werden.

Diese wurde nun damit gefunden, den MINI R60 in Österreich vom Band laufen zu lassen. Wie wir anhand der zahlreichen Spyshots schon wissen, wird die Serienversion deutlich konventioneller aussehen als das Concept Car. Unter anderem werden wir vier völlig normale Türen sowie eine Heckklappe wie bei den Hatchback-Modellen sehen, die extravaganten Ideen der Studie haben sich für die Produktion offenbar nicht durchgesetzt.

Vorgestellt wird der Serien-Countryman nun spätestens auf dem Genfer Salon im März 2010, auf dem auch der BMW 5er F10 seine Publikumspremiere feiern wird. Eine Vorstellung des R60 auf der NAIAS Detroit (Januar) kann zwar nicht ausgeschlossen werden, erscheint im Moment aber eher unwahrscheinlich.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden