Tokyo MotorShow: Der Alpina B7 Biturbo F02

BMW 7er | 22.10.2009 von 6

Als einziger europäischer Hersteller auf der Tokyo Motor Show 2009 nimmt der Buchloer Kleinserienhersteller Alpina eine noch exklusivere Stellung ein als man es ohnehin schon …

Als einziger europäischer Hersteller auf der Tokyo Motor Show 2009 nimmt der Buchloer Kleinserienhersteller Alpina eine noch exklusivere Stellung ein als man es ohnehin schon tut. Die Veredler aus Buchloe sind aber nicht nur anwesend, sie haben auch etwas ganz besonderes mitgebracht: Erstmals wird der neue BMW Alpina B7 Biturbo in der Langversion präsentiert.

Das weiß lackierte Ausstellungsfahrzeug mit einem 507 PS leistenden V8-Biturbo unter der Haube sieht dabei wie erwartet unverschämt gut aus und darf daher auch hier nicht fehlen. Auch die Langversion schafft den Sprint auf 100 km/h in unter fünf Sekunden und lässt somit längsdynamisch eigentlich keine Wünsche offen.

alpina-b7-f02-04

Aber Alpina wäre nicht Alpina, wenn man sich nicht auch unausgesprochenen Wünschen stellen würde: Nach unbestätigten Gerüchten arbeiten die Buchloer bereits an einer weiteren Version, die dann von einer leistungsgesteigerten Variante des ohnehin 544 PS leistenden V12-Biturbo N74 aus dem neuen BMW 760i angetrieben werden könnte. Dieser Zwölfzylinder könnte dann als Alpina B7 S oder Alpina B7 Biturbo S auf den Markt kommen, diesbezüglich ist aber noch nichts spruchreif.

(Bilder: Autoblog.com)

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden