Neue Spekulationen zum BMW 6er GT / 6er CS (F14)

BMW 6er | 16.10.2009 von 11

Die regelmäßigen Leser dieses Blogs wissen schon seit Monaten, dass es auf Basis des kommenden BMW 6er Coupés F12 auch ein “viertüriges Coupé” im Stil …

Die regelmäßigen Leser dieses Blogs wissen schon seit Monaten, dass es auf Basis des kommenden BMW 6er Coupés F12 auch ein “viertüriges Coupé” im Stil des Mercedes CLS geben soll. Während wir bisher davon ausgegangen sind, dass dieses Fahrzeug auf den Namen 6er GT hören wird, scheint es hier eine Änderung gegeben zu haben.

Zumindest haben AutoBild und AutoZeitung unisono berichtet, dass es ein Sportcoupé auf BMW 6er-Basis geben soll, auf das exakt die obige Beschreibung passt. Das Kürzel “CS” ist vom Concept CS noch in guter Erinnerung und steht schlicht für “Coupé Sedan”, also für eine Mischung aus Coupé und Limousine.

6ercs-autobild

Während die AutoZeitung noch nicht über den Namen des viertürigen Coupés spricht, kann sie BMW-Chef Dr. Norbert Reithofer zitieren, der die Fertigung eines sehr sportlichen Fahrzeugs mit vier Türen demnach als vom Vorstand abgesegnet bezeichnet hat.

Der Design-Entwurf der AutoBild ist gewöhnungsbedürftig und scheint mit den schmalen Scheinwerfern nicht so richtig ins aktuelle BMW-Design zu passen. Andererseits kann man mit etwas gutem Willen durchaus gewisse Ähnlichkeiten zum BMW Vision EfficientDynamics erkennen. Für ein sportliches Fahrzeug wie den BMW 6er CS – oder doch 6er GT? – erwarten wir allerdings kleinere und damit sportlichere Nieren, wie wir sie beispielsweise auch beim BMW Z4 E89 bewundern können.

Außerdem sollte das Greenhouse eines sportlichen Coupés deutlich flacher und dynamischer ausfallen als beim Entwurf der AutoBild, der offenbar auf einer normalen Limousine basiert und am Dach praktisch keinerlei Coupé-Form erkennen lässt.

Über die Technik unter der Haube spekuliert die AutoZeitung ebenfalls, hier geht man davon aus, auf jeden Fall eine Variante des V8-Biturbos N63 im BMW 650i zu finden. Laut AutoZeitung soll dieser dann aber mit 420 PS etwas an Leistung gewonnen haben. Außerdem sei eine Hybrid-Variante fest eingeplant – davon gehen wir ebenfalls aus, denn wie schon einmal erwähnt wird es in relativ naher Zukunft von fast allen Baureihen Hybrid-Ableger geben.

Am Rande informiert die AutoZeitung auch darüber, dass der künftige BMW M6 über einen 555 PS starken V8-Motor verfügen soll – also exakt dem aus BMW X5 M und BMW X6 M bekannten Triebwerk namens S63. Ob BMW hier tatsächlich einen identischen Motor anbietet, bleibt abzuwarten. Wir erwarten aber auf jeden Fall eine elektronische Anpassung des Motors an sein neues Umfeld und wären überrascht, wenn sich dabei die PS-Zahl nicht ändern würde.

Einen weiteren Entwurf mit einer möglichen Seitenansicht des viertürigen Coupés gibt es übrigens direkt bei Bild.de.

(Bild: AutoBild)

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden