Erste Spyshots einer Sportversion für das BMW 1er Coupé?

BMW 1er | 14.10.2009 von 14

Bis zur Premiere des neuen 1er-Coupés auf Basis des BMW 1er F20 wird noch einige Zeit vergehen – und in dieser Zeit soll es uns …

Bis zur Premiere des neuen 1er-Coupés auf Basis des BMW 1er F20 wird noch einige Zeit vergehen – und in dieser Zeit soll es uns offenbar nicht langweilig werden! Neue Spyshots zeigen uns nämlich einen Prototypen, der offenbar auf dem aktuellen BMW 1er Coupé basiert. Und während man bei Worldcarfans.com von einem Prototypen für das Allradsystem xDrive ausgeht, glauben wir hier eher eine neue Sportversion erkennen zu können.

Gegen die Variante xDrive sprechen unserer Meinung nach zahlreiche Details: Bisher hatten xDrive-Modelle keine breitere Spur oder gar ausgestellte Radhäuser, warum also jetzt? Auf Basis der aktuellen 1er-Reihe wird es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit keine Allrad-Version mehr geben, denn dafür ist der Produktzyklus schon zu weit fortgeschritten. Und vor allem: Warum sollte man bei einem xDrive-Prototypen derart große Bremsanlagen und Felgen im 19″-Format verbauen?

1er-sport-03

Unserer Meinung nach spricht daher alles für ein künftiges Sport-Modell, dass die Idee des BMW Concept tii aufgreifen könnte und uns auf Basis des 1er Coupés mal wieder einen richtig radikalen Sportler aus dem Hause BMW bescheren könnte. Die extrem breite Spur an der Hinterachse sowie die große Bremsanlage scheinen jedenfalls sehr gute Voraussetzungen für ein derartiges Projekt zu sein.

Bei einem solchen Unterfangen können wir auch von einer recht umfassenden Diät ausgehen, die den eventuell 1er tii genannten Sportler als Ahnen des BMW M3 CSL erscheinen lassen würde. Auf einem der Bilder könnte man auch meinen, ein Carbon-Dach zu erkennen, da wollen wir uns aber noch nicht endgültig festlegen.

Unter der Motorhaube erwarten wir entweder eine leistungsgesteigerte Variante des N54 aus dem BMW 135i, die dann bis zu 360 PS leisten könnte. Eine weitere Option wäre ein völlig neuer Vierzylinder mit mindestens einem Turbolader, allerdings erwarten wir die Premiere der aufgeladenen Vierzylinder eigentlich erst im BMW 1er F20 und damit im Jahr 2011.

Wahrscheinlicher erscheint uns daher die Möglichkeit des aufbereiteten N54. Die Variante, dass das Fahrzeug als BMW M1 auf den Markt kommen könnte, ist nach unseren Informationen praktisch ausgeschlossen. Zwar wird die M GmbH ihre Finger im Spiel haben, den legendären Namen BMW M1 wird man aber wohl nicht nutzen.

Sobald es mehr Informationen zu diesem Fahrzeug gibt, werden wir euch natürlich wie gewohnt darüber informieren. Wir sind jedenfalls fest davon überzeugt, dass da eine richtige Rakete auf uns zukommt und befinden uns in freudiger Erwartung auf die Dinge, die da kommen mögen.

(Bilder: 1addicts.com via BMWblog.com)

Find us on Facebook

Bei Michelin zählt jeder Handgriff
[Anzeige] Was haben ein Sternekoch und die Entwickler von High-Performance-Reifen gemeinsam? Hier erfahren Sie es!
Tipp senden