Adrian van Hooydonk über das Licht-Design der Konkurrenz

News | 13.10.2009 von 3

Unter Welt.de findet sich derzeit ein interessantes Interview mit dem für das Exterieur-Design der BMW Group verantwortlichen Adrian van Hooydonk. Darin geht es natürlich vordergründig …

Unter Welt.de findet sich derzeit ein interessantes Interview mit dem für das Exterieur-Design der BMW Group verantwortlichen Adrian van Hooydonk. Darin geht es natürlich vordergründig um das Design aktueller BMW-Modelle, aber auch ein genereller Blick auf das Fahrzeug-Design fehlt nicht.

Besonders interessant ist der letzte Abschnitt des Interviews, denn dort spricht van Hooydonk über die Agressivität des Frontdesigns moderner BMWs und kann sich einen kleinen Seitenhieb auf die Premium-Konkurrenz nicht völlig verkneifen. Im Gegensatz zu anderen Herstellern lege man bei der BMW Group Wert darauf, dass die Front zwar stets sportlich und konzentriert wirkt, andererseits aber keine übertriebene Agressivität ausstrahlt. Das komplette Interview könnt ihr direkt bei Welt.de nachlesen.

audi-licht

  • samy

    Audi hats mit Licht-Design voll drauf!!!

  • Mike

    @samy: Yep, hast Recht, passend zur Weihnachtszeit 🙂 Klasse Adventsbeleuchtung…

  • manuelf

    Die Ansicht, dass das Audi Lichtdesign leider schon ein wenig weit in die Proll-Ecke abgedriftet ist, liest man mittlerweile weit verbreitet (nicht nur in BMW Foren)
    Evtl. ist Audi bei der verbissenen Jagd auf BMW da ein wenig betriebsblind geworden? Die Strategie auf extreme Aggressiviät gerade der Frontpartie zu setzen, hat sicher zum Erfolg der letzten Jahre beigetragen. Momentan muss Audi aufpassen, dass sich das nicht überholt. Die Aggressivität aber auch extreme Bulligkeit/Breite wie z.B. A5 birgt die Gefahr, dass es bald furchtbar abgedroschen und langweilig wird. Weitere Kundenkreise lockt man da auch nicht mehr – manche potentiellen Kunden schreckt man damit eher ab.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden