Weltweite Verkaufszahlen der BMW Group im September

News | 7.10.2009 von 2

Nach den Zahlen aus Deutschland, China und den USA gibt es nun endlich die offizielle Pressemitteilung zu den weltweiten Verkaufszahlen der BMW Group im September …

Nach den Zahlen aus Deutschland, China und den USA gibt es nun endlich die offizielle Pressemitteilung zu den weltweiten Verkaufszahlen der BMW Group im September 2009. Daraus ergeben sich erfreuliche Nachrichten: Erstmals im Jahr 2009 konnten die Verkaufszahlen des Vorjahresmonats übertroffen werden!

Weltweit wurden im Berichtszeitraum 122.354 Einheiten der Marken BMW, MINI und Rolls Royce abgesetzt, das entspricht einem leichten Zuwachs von 0,7%. Ohne konjunkturelle Rückschläge geht man davon aus, auch in den restlichen Monaten des Jahres leichte Steigerungen verbuchen zu können.

bmw-mini-logos

Die Marke BMW ist für 97.545 Verkäufe verantwortlich und liegt damit noch mit 1,2% im Minus, dafür konnte sich MINI um beachtliche 9,5% auf nun 24.759 Einheiten steigern. Bei Rolls Royce entsprechen 50 Fahrzeuge einem Rückgang um 61,2%, Besserung in Form des Rolls Royce Ghost ist aber bereits in Sicht.

Bei den einzelnen Modellreihen fallen wieder einmal die BMW 7er-Reihe sowie der neue BMW Z4 Roadster ins Auge, denn beide konnten erhebliche Zuwächse verbuchen. Bei der 7er-Reihe entsprechen 4.336 Einheiten einer Steigerung um 51,1%, die weltweit 3.019 BMW Z4 stellen sogar eine Steigerung um 124,8% dar.

Erfreulich sind aber auch die Ergebnisse der 1er-Reihe (+3,0%), des 3er E90 (+4,2%), des 3er E91 (+9,3%) sowie der 5er-Reihe (+0,2%), die trotz ihrer bevorstehenden Ablösung nach wie vor zahlreiche Kunden findet.

Von Janur bis September konnten weltweit 777.455 Einheiten verkauft werden, das entspricht einem Rückgang um 16,2%. Für das Gesamtjahr strebt BMW derzeit einen Rückgang zwischen 10 und 15% an.

Bei MINI konnten vor allem das neue MINI Cabrio und der nun in mehr Modellen verfügbare und auch mit weniger Leistung angebotene MINI One kräftige Zuwächse verbuchen. Vom MINI Cabrio konnten weltweit 3.870 Fahrzeuge verkauft werden, was einer beinahe unglaublichen Steigerung von 232,2% entspricht. Beim MINI One beträgt die Steigerung ebenfalls beachtliche 60,4%. Für das Gesamtjahr ergibt sich damit ein Minus von 12,6% bei der Marke MINI, hier könnte sich bis zum Jahresende sogar ein einstelliges Minus ergeben.

Zum positiven Ergebnis beigetragen haben einige Einzelmärkte, in denen sich die BMW Group um mehr als 30% steigern konnte. In Brasilien (+132,2%), Indien (+47,3%), Südkorea (+36,5%), Kanada (+36,5%),  China (+35,4%) und Australien (+34,3%) konnte das Vorjahresergebnis jeweils deutlich übertroffen werden.

Weniger starke, aber dennoch erfreuliche Steigerungen gab es auch in Italien (+2,1%), Großbritannien (+1,1%), Frankreich (+3,0%), den USA (+3,6%) und Spanien (+7,6%).

Ian Robertson, Mitglied des Vorstands für Vertrieb und Marketing: “Im September haben wir erstmals in diesem Jahr beim Absatz wieder leicht zulegen können. Wir werden auch in den restlichen drei Monaten des Jahres jeweils Zuwächse verbuchen, sofern es keine weiteren konjunkturellen Rückschläge gibt. Dazu beitragen werden nicht zuletzt die neuen BMW Modelle X1 und 5er Gran Turismo, die ab Ende Oktober unsere Modellpallette ergänzen und schon jetzt auf hervorragende Resonanz stoßen. Die Chancen stehen gut, dass wir dieses Jahr trotz der schwierigen gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen mit einem moderaten Absatzrückgang von nur 10 bis 15 Prozent gegenüber 2008 abschließen können.”

2 responses to “Weltweite Verkaufszahlen der BMW Group im September”

  1. timbo says:

    Servus zusammen,
    ich hab da mal eine Frage: Wie sieht es eigntlich mit dem Facelift von BMW 1er Coupe und Cabrio aus?
    Ich mein der neue 1er wird schon fleissig getestet, aber von einem Facelift für 1er Coupe und Cabrio habe ich noch nie etwas gehört. Wird BMW das einfach übergehen und das neue 1er Coupe und Cabrio direkt als neues Modell auf den Markt bringen? Es lagen ja auch gut zwei Jahre zwischen 1er Hatch Markteinführung und der Markteinführung von 1er Coupe und Cabrio….

  2. andreas krieger says:

    ich glaube die zeitabstände zwischen dem 4türer,2türer,coupe,cabrio werden verkürzt. deshalb bringt es auch nicht viel, jetz noch einen facelift rauszubringen. falls doch ein facelift kommen sollte dann müssten wir nächstes jahr getarnte FL coupes/cabrios sehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden