Liegt die Zukunft des BMW M3 GT2 in Europa?

Motorsport | 25.09.2009 von 4

Lange mussten wir darauf warten, nun sieht es so aus, als ob der bisher nur in der amerikanischen ALMS eingesetzte  BMW M3 GT2 demnächst auf …

Lange mussten wir darauf warten, nun sieht es so aus, als ob der bisher nur in der amerikanischen ALMS eingesetzte  BMW M3 GT2 demnächst auf der Nordschleife des Nürburgrings ein neues Zuhause finden wird! Anders sind die kommenden Einsätze des Rennwagens jedenfalls kaum erklärbar, Vorfreude ist also durchaus angebracht.

Sowohl Andy Priaulx als auch Jörg Müller werden schon bald in den USA am traditionsreichen Petit Le Mans-Rennen im Rahmen der ALMS teilnehmen, um sich besser an das Fahrzeug zu gewöhnen. Aber auch die Premiere auf der legendären Nordschleife steht unmittelbar bevor, denn im Rahmen der VLN wird Schnitzer einem BMW M3 GT2 zur Europa-Premiere verhelfen.

P90050393

Da Schnitzer auch in der Vergangenheit für Werkseinsätze am Nürburgring verantwortlich war, kann man durchaus optimistisch sein, was eine Teilnahme am nächstjährigen 24-Stunden-Rennen betrifft, offizielle Aussagen diesbezüglich gibt es aber noch nicht. Da BMW aber in der offiziellen Pressemitteilung auch auf die überaus erfolgreiche Geschichte der Marke bei diesem Langstreckenklassiker eingeht, ist offensichtlich, dass ein Start im Jahr 2010 zumindest angestrebt wird.

In der VLN sind insgesamt zwei Einsätze geplant, am 3. und 17. Oktober werden Augusto Farfus und Jörg Müller respektive Andy Priaulx und Dirk Müller erste Ringerfahrung mit dem 485 PS starken Rennwagen sammeln. Nach der Europa-Premiere wird der M3 GT2 auch einen Gastauftritt in Japan abgeben, dort wird man im Rahmen der WTCC an der Asian Le Mans Series teilnehmen.

Sollte BMW tatsächlich am 24-Stunden-Rennen 2010 teilnehmen, werden wir natürlich versuchen, vor Ort zu sein und exklusive Einblicke für euch zu erhalten.

(Quelle & Bild: BMW Motorsport)

  • BMWfan

    Genau das will ein echter BMW Fan hören!

    Kein Fußballsponsoring und Formel 1 Zirkus sondern echtes Racing mit dem M3…

  • Thomas

    Na endlich kommt er zurück nach Hause, auf die Nordschleife wo er hingehört.
    Der wird die 911er und R8 ordentlich aufmischen 😉
    24h wäre natürlich ein Traum!

  • Andreas1984

    Super Nachrichten. Bleibt zu hoffen, dass sich das bewahrheitet. Schade nur, dass der Striezel Stuck nimmer bei BMW an Bord ist.

  • Habt Ihr schon mal was von “Aus Freude an Fahren” gehört ? Ich finde BMW vermarktet sich Motorsportmäßig ganz schön bescheiden.
    F1 rückzug geht garnicht – Peinliche Nummer !! Weiß nicht ob mein nächstes Auto noch nen BMW wird…

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden