Video: Dr. Norbert Reithofer zur Mobilität im 21. Jahrhundert

Sonstiges | 23.09.2009 von 2

Für alle, die BMW-Web.tv nicht regelmäßig verfolgen, gibt es an dieser Stelle noch einen etwas älteren Beitrag zur IAA. Dort wurde nämlich Dr. Norbert Reithofer …

Für alle, die BMW-Web.tv nicht regelmäßig verfolgen, gibt es an dieser Stelle noch einen etwas älteren Beitrag zur IAA. Dort wurde nämlich Dr. Norbert Reithofer dazu befragt, wie die Zukunft der individuellen Mobilität aussehen wird. Eine Rolle spielt dabei natürlich auch das BMW Vision EfficientDynamics.

Zu Wort kommen neben Dr. Norbert Reithofer auch der ehemalige Außenminister Joschka Fischer sowie die amtierende Bundeskanzlerin Angela Merkel.

  • andreas krieger

    ohje hör mal auf!!! angela merkel und joschka fischer bei BMW. das sind doch solche leute welche die automobilindustrie in die knie zwingen, mit ihren co2 steuern, kfz steuern, strafsteuern, grünen plaketten etc.

    und dann gehen irgendwelche umweltminister, WWF klimaschützer zur IAA um ihr IMAGE aufzupolieren. aber hinter vorgehaltener hand ärgern sich diese leute, wenn sie sehen was heute schon machbar ist. ich meine, jetzt wo sie sehen dass der efficient dynamics mit den fahrleistungen eines M3´s, verbrauchsmässig locker mit einem polo mithalten kann, zerbechen sie sich erneut den kopf…….. WIE KÖNNEN WIR IM 21. JAHRHUNDERT den fahrzeugbesitzern erneut das geld aus der tasche ziehen.

    kurz zu den einzelnen personen…..

    joschka: ,,ich glaube nicht dass wir uns von individueller mobilität verabschieden,,…. ich glaube wenn die regierung nicht damit aufhört, sich ständig neue steuern für fahrzeugbesitzer auszudenken, werden wir uns von der mobilität ganz verabschieden.

    regine günther (who the f**k is she?): ,,die 0 emissions zukunft hängt von massiven infrastruktuellen investitionen ab,,…… und wer soll die MASSIVEN investitionen aufbringen. der brave steuerzahler natürlich. klartext: da die regierung im eigentlichen sinne pleite ist, weil sie zu sehr damit beschaftigt ist, das geld in irgendwelche sinnlosen afganistan einsätze oder in die EU reinzupumpen, bleibt ihnen nichts anderes übrig als sich mehr steuern für fahrzeugbesitzer auszudenken, welche dann logischer weise für die entwicklung der fahrzeuge zahlen müssen. (als ob das blosse anschaffen eines fahrzeugs nicht schon teuer genug wäre)

    achja der klaus: ,,unsere aufgabe ist es zu sagen, dass ist es zu erreichen, und dann sollen ingenieure rausfinden, dass machen wir so,,
    die politiker haben doch keinen schimmer was autos angeht. wenn der klaus jetzt sagt, der nächste 5er soll 1000kg wiegen, durch die luft schweben und selbsreinigend sein, tja dann sollen sich die ingenieure bei BMW das verdammt nochmal umsetzten. was für ein witz.

    und zur angela, uff keine ahnung was ich da sagen soll. außer, die muss ja irgendwie promotion für sich selbst machen. bald sind ja die wahlen.

    ich habe mir das video 4 mal angekuckt. ich verstehe immer noch nicht den sinn dieses video. ich meine keiner von den leuten hat die aussage ,,individuelle mobilität im 21.jhr,, klar definiert. naja außer vllt dass die autos in der zukunft weniger verbauchen werden. aber das weiß ich auch ohne sie.

  • timbo

    Ich weiss nicht ob BMW sich da nicht ein Eigentor geschossen hat indem sie Joschka Fischer zum Berater in Sachen Nachhaltigkeit gemacht haben. Die Vergangenheit dieser Person finde ich nicht gerade berauschend. Kein Abschluss, auch im zweiten Anlauf nicht, Steinewerfer und dann noch die Geschichte mit den gefundenen Mordwaffen in seinem Auto…
    Ne, tut mir leid das geht gar nicht.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden