Rolls Royce stellt Bespoke Edition des Phantom vor

Rolls-Royce | 23.08.2009 von 2

In den letzten Monaten drehten sich beinahe alle Rolls Royce-News um den Ghost, dessen Serienversion auf der IAA im September vorgestellt werden wird. Der Ghost …

In den letzten Monaten drehten sich beinahe alle Rolls Royce-News um den Ghost, dessen Serienversion auf der IAA im September vorgestellt werden wird. Der Ghost wird im Übrigen einige Hightech-Features des BMW 7er F01 übernehmen und so der erste Rolls Royce mit optionalem Head Up Display werden.

Aber neben dem Ghost gibt es natürlich auch weiterhin die Phantom-Baureihe, die mittlerweile nicht weniger als vier Karosserieformen aufweist. Neben der “normalen” Limousine gibt es den Phantom auch mit langem Radstand als Extended Wheelbase, außerdem gibt es das Phantom Coupé sowie das Cabriolet mit dem Namen Drophead Coupé.

rr-bespoke-02

Ähnlich wie bei BMW Individual wird es nun auch bei Rolls Royce die Möglichkeit zu noch mehr Individualität und Exklusivität geben. Bei Rolls Royce hört das entsprechende Programm auf den Namen Bespoke und ist dafür zuständig, auch die ausgefallensten Kundenwünsche zu realisieren.

Dieser Tage wurde der Rolls Royce Phantom in der Bespoke Edition vorgestellt, die speziell auf den arabischen Raum ausgerichtet ist und auch nur dort verkauft werden wird. Die Serie ist auf ganze sechs Fahrzeuge beschränkt und höchstwahrscheinlich nicht ganz billig, schließlich spielt (nicht nur) im arabischen Raum die Exklusivität oft eine größere Rolle als der Preis.

(Bilder: RR via Worldcarfans.com)

  • Andreas1984

    Schöner wird der Wagen dadurch auch nicht.

  • Benny

    Nun, die Farbgebung ist für europäische Augen schon gewöhnungsbedürftig 😉 Aber das Angebot richtet sich ja auch speziell an den arabischen Raum, und dort scheint Rolls Royce den Geschmack der Kundschuft bisher sehr gut zu treffen…

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden