Offizielle Bilder & Infos zum BMW X6 Active Hybrid

BMW X6 | 13.08.2009 von 14

Lange Zeit konnten wir nur spekulieren, wie die Technik des BMW X6 Hybrid im Detail aussehen und welche Features einer der beiden ersten Hybrid-BMWs mitbringen …

Lange Zeit konnten wir nur spekulieren, wie die Technik des BMW X6 Hybrid im Detail aussehen und welche Features einer der beiden ersten Hybrid-BMWs mitbringen würde.

Diese Zeit ist nun aber vorbei, denn es gibt eine offizielle Pressemitteilung von BMW zu BMW X6 Active Hybrid sowie BMW 7er Active Hybrid, auf letzteren werden wir später noch ausführlich eingehen.

P90050090

Zunächst soll es aber um die Hybrid-Version des BMW X6 gehen. Wie erwartet handelt es sich beim BMW X6 Active Hybrid um einen Vollhybrid, auch wenn dieser Begriff von BMW bis aufs letzte ausgereizt wurde.

Normalerweise bezeichnet man mit Vollhybriden Fahrzeuge, die eine gewisse Distanz auch ausschließlich mit dem Elektromotor zurücklegen können. Streng genommen erfüllt der BMW X6 Active Hybrid diese Vorgabe zwar, aber in der Praxis wird diese Fähigkeit kaum eine Rolle spielen.

Denn die Fahrstrecke, die der X6 ohne die Hilfe des Verbrennungsmotors zurücklegen kann, ist auf 1,6 Meilen – das entspricht rund 2,5 Kilometern – beschränkt. Selbst diese kurze Strecke ist nur möglich, wennder X6 dabei nicht schneller als 60 km/h fährt.

Wie angestrebt wird der BMW Active Hybrid X6 gegenüber dem normalen BMW X6 xDrive50i ein deutliches Plus in Sachen Fahrdynamik mit einem um rund 20 Prozent niedrigeren Verbrauch kombinieren. Die 20% beziehen sich explizit auf ein vergleichbares Fahrzeug und damit nicht auf den xDrive50i, sondern eher auf ein Fahrzeug mit vergleichbaren Fahrwerten wie der Hybrid-X6.

Offiziell spricht BMW von einem Verbrauch von 9,9 Litern auf 100 Kilometern, was angesichts der gebotenen Leistung sehr beachtlich ist.

Denn der schon bekannte V8-Biturbo mit 407 PS aus BMW 750i & Co. erhält im X6 Hybrid Unterstützung von zwei Elektromotoren, die maximal 67 respektive 63 kW leisten und ein maximales Drehmoment von 260 respektive 280 Newtonmeter zur Verfügung stellen. Als Gesamtleistung des Fahrzeugs gibt BMW 357 kW / 485 PS und 780 Nm maximales Drehmoment an.

Daraus resultieren natürlich auch beeindruckende Fahrleistungen: Nach nur 5,6 Sekunden soll der rund 2,5 Tonnen schwere X6 Landstraßentempo erreichen können, bei derartigen Manövern sollte man aber wohl lieber nicht mehr auf den Verbrauch achten.

Beide Elektromotoren sind im Siebengang-Automatikgetriebe integriert, sie beziehen ihren Strom von den Batterien, die über der Hinterachse installiert sind. Sie befinden sich somit unterhalb des Kofferraumbodens und ermöglichen, dass der X6 Hybrid einen identisch großen Kofferraum wie seine “nur” von einem Verbrennungsmotor angetriebenen Geschwister hat.

Bei den Batterien handelt es sich um Nickel-Metall-Hydrid-Batterien, die bei jedem Verzögern sowie beim Bremsen von mindestens einem der beiden Elektromotoren aufgeladen werden. Maximal haben die Batterien eine Kapazität von 2,4 Kilowattstunden. Um diese Leistungswerte ständig abrufen zu können, wird das Batteriepaket im Heck von einer eigenen Kühlung im idealen Temperaturfenster gehalten.

Beim Betrachten der zahlreichen Bilder ist nicht zu übersehen, dass der BMW Active Hybrid X6 eine eigenständige Motorhaube sowie spezielle Felgen erhält. Während erstere den X6 Hybrid auf der Straße gut erkennbar machen wird, dienen letztere tatsächlich einem niedrigeren Luftwiderstand und damit einem niedrigeren Verbrauch.

Mit Hilfe der im Tacho integrierten Anzeigen sowie einiger Menüs im iDrive-System lassen sich außerdem jederzeit Details zum Ladezustand der Batterie sowie zum aktuellen Betriebszustand des Hybrid-Systems ablesen. So kann man sich quasi in Echtzeit darüber freuen, wenn die Batterien wieder aufgeladen werden.

Käuflich erwerben kann man den BMW Active Hybrid X6 in den USA ab dem vierten Quartal 2009, in Europa ist von einem späteren Start und einem Preis von 102.900€ auszugehen. Offizielle Premiere feiert das Sports Activity Coupé im Rahmen der IAA im September.

(Info & Bilder: BMW via BMWblog.com)

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden