BMW bringt 316d in Großbritannien – bald auch hier?

BMW 3er | 25.06.2009 von 0

Downsizing wird bei BMW derzeit offenbar vor allem so verstanden, dass man die Basismotorisierungen immer weiter nach unten verschiebt. So hat bereits der BMW 1er …

Downsizing wird bei BMW derzeit offenbar vor allem so verstanden, dass man die Basismotorisierungen immer weiter nach unten verschiebt.

So hat bereits der BMW 1er mit dem BMW 116d eine völlig neue Motorisierung erhalten und auch das BMW 1er Coupé hat in Form von 118d und 120i nun leistungsschwächere und verbrauchsärmere Motoren zu bieten.

Den nächsten Schritt auf diesem Weg stellt nun offenbar der BMW 316d dar, der mit dem Motor des BMW 116d ausgerüstet wird und zunächst nur auf der englischen BMW-Homepage angekündigt wird.

316d-e90

Es ist aber durchaus möglich, dass dieses Modell demnächst auch für andere europäische Märkte angekündigt wird. Schon beim neuen 2,0-Liter-Motor des BMW 116i war davon zuerst auf BMW.co.uk zu lesen.

Der BMW 316d fährt mit seinen 115 PS in 10,9 Sekunden auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 123 Miles per hour – also immerhin rund 198 km/h.

Das wirkliche Aushängeschild des 316d sind aber sicherlich nicht die Fahrleistungen, sondern die Verbrauchs- und Emissionswerte.

Der Verbrauch wird mit kombinierten 4,5 Litern auf 100 Kilometer angegeben was einem CO2-Ausstoß von 118 Gramm pro Kilometer entspricht und theoretisch eine maximale Reichweite von über 1.300 Kilometern zur Folge hat.

Sollte der BMW 316d künftig auch in Deutschland angeboten werden, werden wir natürlich darüber berichten. Mit Blick auf den Flottenverbrauch und einen niedrigeren Einstiegspreis in die 3er-Reihe würde ein solcher Schritt durchaus Sinn machen.

Auch die Premium-Konkurrenz von Audi bietet mit dem Audi A4 2.0 TDIe eine spezielle Sparversion seiner unteren Mittelklasse-Limousine an, die eher durch Verbrauchswerte als durch Performance auffällt.

(Quelle: BMW.co.uk)

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden