BMW Sauber F1 verabschiedet sich von KERS

Motorsport | 21.06.2009 von 0

Vor der Saison wurde das Kinetic Energy Recovery System (KERS) als Schlüssel zum WM-Titel für BMW Sauber angesehen und sollte dafür sorgen, dass Nick Heidfeld …

Vor der Saison wurde das Kinetic Energy Recovery System (KERS) als Schlüssel zum WM-Titel für BMW Sauber angesehen und sollte dafür sorgen, dass Nick Heidfeld und Robert Kubica regelmäßig um Siege mitfahren können.

Inzwischen hat sich gezeigt, dass das System wegen des zusätzlichen Gewichts bei weitem nicht ausschließlich positiv gesehen werden kann und auf das gesamte Rennen betrachtet oftmals kaum Vorteile bringt.

Außer Ferrari fährt daher im Moment auch kein Team mehr mit dem in dieser Saison erstmals eingesetzten System. Und auch der Vorreiter und Verfechter der Technologie BMW hat sich nun endgültig für den Rest der Saison gegen den Einsatz von KERS entschieden.

Offiziell ist die geänderte Aerodynamik die Ursache, denn die nun an die Bedürfnisse des Doppeldiffusors angepasste Form des Fahrzeugs lässt keinen Platz mehr für die Batterien und sonstigen technischen Bauteile.

In Serienmodellen könnte KERS dagegen im Jahr 2011 seine Wiederauferstehung erleben – als Hybrid-Technik im BMW M5 F10. Dort könnte der Leistungsschub auf Knopfdruck mal wieder ein Alleinstellungsmerkmal eines BMW M5 darstellen.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden