BMW sichert sich weitere Namensrechte

Gerüchte | 6.06.2009 von 0

Schon Ende Oktober hatten wir erstmals über diverse Namensrechte berichtet, die sich die BMW Group bei diversen Ämtern und Behörden gesichert hat. Genau wie damals …

Schon Ende Oktober hatten wir erstmals über diverse Namensrechte berichtet, die sich die BMW Group bei diversen Ämtern und Behörden gesichert hat.

Genau wie damals gilt natürlich auch heute der Hinweis, dass sich nicht hinter allen diesen Bezeichnungen auch tatsächlich neue Modelle verbergen – die Chance ist aber relativ hoch, denn völlig grundlos wird sich BMW die Rechte auch nicht sichern.

Die neuesten von BMW gesicherten Namen haben wir nun dank EnI von Germancarzone erhalten und dürfen uns nun wieder am Spekulieren über die dahinter stehenden Modelle versuchen.

Schauen wir noch einmal unseren Artikel von Ende Oktober an, so hatten wir damals doch eine ziemlich hohe Trefferquote.

Da der damals noch unter dem namen PAS bekannte BMW nun auf den Namen BMW 5er GT hört, ist die F-Reihe quasi noch immer frei für neue Modelle.

Allerdings kann es durchaus sein, dass das F tatsächlich für die GT-Modelle im Raum stand und nun eben keine Verwendung findet.

Die nun neu registrierten Namen lauten:

Während sich für die ersten vier relativ simple Erklärungen finden lassen, lässt uns TVDI zunächst rätseln.

Da DI aber eine gebräuchliche Abkürzung für Direct Injection, also Direkteinspritzung, ist, könnte es sich um eine Sonderform selbiger handeln.

Im BMW 5er GT haben wir mit dem neuen SingleTurbo-R6 N55 ja in der Tat eine neue Form von Direkteinspritzung, sie ist nämlich erstmals mit Valvetronic und Turbo-Aufladung kombiniert.

Na, wenn das kein Zufall ist? Eventuell handelt es sich bei TVDI also um Turbo Valvetronic Direct Injection. Aber schauen wir mal, was uns die Zukunft noch so bringt…

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden