Erste Spyshots vom nächsten BMW 1er (F20)

BMW 1er | 28.05.2009 von 3

Bis wir den BMW 1er der Generation F20 ungetarnt auf den Straßen sehen werden, werden noch Jahre vergehen. Bis dahin werden uns aber immer mal …

Bis wir den BMW 1er der Generation F20 ungetarnt auf den Straßen sehen werden, werden noch Jahre vergehen. Bis dahin werden uns aber immer mal wieder mehr oder weniger getarnte Prototypen daran erinnern, was da auf uns zukommt.

Den Anfang des Versteckspiels erleben wir heute, denn es sind nun erstmals Bilder eines F20-Erlkönig aufgetaucht. Diese geben aber erwartungsgemäß noch nicht viele Geheimnisse über das neue Fahrzeug preis.

.

Wir können mit Sicherheit davon ausgehen, dass unter der auffällig bedruckten Folie Plastik-Teile angebracht sind, die noch keinerlei Schlüsse über die Form des unter ihnen befindlichen Bleches zulassen.

Auch die Scheinwerfer und Heckleuchten sind die von BMW bei frühen Prototypen stets verwendeten Bauteile, die noch keinerlei Gemeinsamkeit mit den späteren Formen haben.

Die Dachlinie und überhaupt alles oberhalb der Schulterlinie wirkt bereits ziemlich fertig und kaum getarnt. Es könnte durchaus sein, dass wir hier schon auf Bauteile des F20 blicken – es muss aber nicht sein, die Ähnlichkeit zum E87 ist auffallend.

Auch die Heckklappe und die muskulöse Schulterlinie erinnern an den aktuellen 1er E87. Dabei war für den F20 eigentlich eine Revolution im Design angekündigt.

Nun also doch Evolution statt Revolution? Oder beschränkt sich die Revolution ausschließlich auf die noch gut getarnten Bereiche wie Front und Heck?

Es sieht ganz so aus, als ob wir noch einige Wochen und Monate abwarten müssten, bevor wir Antworten auf diese Fragen bekommen.

(Bilder: Copyright Brenda Priddy & Company via 1addicts.com)

  • Natthias

    Bezüglich den zur Zeit viel diskutierten Drei- und Vierzylindermotoren möchte ich sagen, dass ich persönlich nicht davon ausgehe, dass im 1er und/oder 3er der nächsten Generation ein Dreizylinder eingebaut wird – dies passt nicht zu BMW. Eher wird das projekt-I davon bedient und evtl. noch der Einstiegs-Mini.
    Bei den Vierzylinder würde ich ebenfalls von Turbomotoren ausgehen, jedoch an einem Hubraum von 1.6 Litern aufwärts.
    1.6 150 PS
    1.8 170 PS
    2.0 200-230 PS
    2.0 250 PS
    darüber hinaus sehe ich Sechszylindermotoren.

    Falls jemand Insiderwissen hat lasse ich mich gerne überraschen oder bestätigen 🙂

  • Benny

    Dreizylinder im 3er wird es wohl zunächst nicht geben, im 1er aber mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit schon. Vermutlich nicht zum Modellstart, aber im Laufe des Lebenszyklus. BMW entwickelt keine Motoren, um sie dann nur in einem Modell einzusetzen – die unrühmliche Ausnahme sind die 116i-Motoren.
    Die Vierzylinder-Turbos werden einen relativ kleinen Hubraum haben, weil das Sprit spart und man dank Turbo trotzdem genügend Leistung haben wird. Der Einstieg wird 1,3 oder 1,4 Liter Hubraum haben. Dass es einen 1,6 und einen 1,8 Liter geben wird, ist auszuschließen, zwei unterschiedliche Motorblöcke bedeuten unnötig hohe Kosten. Da man die Motoren als Sauger oder Turbo in jeder Menge Leistungsstufen anbieten kann, wird man sich auf so wenige Motorblöcke wie möglich beschränken, dadurch steigen die im Vergleich zu großen Konzern wie VW ohnehin geringen Stückzahlen wenigstens etwas an.

    Sechszylinder im 1er wird es nicht mehr geben, weil man mit Vierzylindern auch bis 300 PS kommt, mehr ist in der Klasse nicht möglich und auch nicht wirklich vertretbar. Es ist wie gesagt davon auszugehen, dass im 3er nur noch 335i und M3 mehr als 4 Zylinder haben werden.

    Schaumerma 😉

  • pousa13

    buahhhh wenn ich mir die spiegel anschaue…
    das sind auch so ohren wie beim 3er facelift – ne danke
    und seh ich richtig, ein quer liegendes endtopf? kann ich mir fast nicht vorstellen, wenn man die bisherige bmw endtopf form kennt.
    ist wohl alles noch sehr erprobungsmäßig aufgebaut, aber schön das man wieder das spekulieren anfangen kann 🙂

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden