E-Klasse Coupé: Neue Konkurrenz für das 3er Coupé?

BMW 3er | 3.05.2009 von 19

Es ist schon erstaunlich, wenn ein großer deutscher Hersteller sich entscheidet, von nun an keine Konkurrenz mehr zu den beliebten Coupés der Premium-Mittelklasse anzubieten. Sollen …

Es ist schon erstaunlich, wenn ein großer deutscher Hersteller sich entscheidet, von nun an keine Konkurrenz mehr zu den beliebten Coupés der Premium-Mittelklasse anzubieten.

Sollen Audi A5 und BMW 3er Coupé plötzlich diese Marktanteile unter sich ausmachen? Will Mercedes auf diesem Markt nur zugucken?

Glaubt man der neuen Stuttgarter Nomenklatur handelt es sich beim Mercedes-Benz E-Klasse Coupé ja in der Tat um einen Ableger der E-Klasse, vergleichbar mit dem BMW 6er, der ja als Coupé-Ableger der 5er-Reihe verstanden werden will.

mb-e-klasse-qp

Betrachtet man jedoch den Radstand des E-Klasse Coupés mit dem von C-Klasse Limousine und C-Klasse T-Modell, mit denen das E Coupé ja angeblich nichts zu tun hat, kann man schon stutzig werden.

Ist es Zufall, dass der Radstand in allen drei Fällen exakt 2,760 Meter beträgt? Möglich. Die technisch angeblich enger verwandte E-Klasse hat jedenfalls mit 2,874 Metern einen über 11 Zentimeter längeren Radstand.

In der gesamten Außenlänge überragt das E-Klasse Coupé zwar die Limousine mit rund 12 Centimetern deutlich, es bleibt aber auch fast 17 Centimeter hinter der E-Klasse Limousine zurück. In der Außenlänge überragt aber beispielsweise auch das 3er Coupé die Limousine.

Auch die Fahrzeugbreite von Mercedes E-Klasse Coupé und Mercedes C-Klasse unterscheidet sich kaum, das Coupé ist rund einen Zentimeter breiter. Und der Unterschied zur E-Klasse-Limousine? Immerhin sieben Zentimeter, obwohl das E-Klasse Coupé doch eigentlich enger mit der E- als mit der C-Klasse verwandt sein soll.

Auch beim Blick auf die Konkurrenz des E-Klasse Coupés fällt auf, dass diese wohl doch Audi A5 und BMW 3er Coupé heißen wird. A5 und E92 trennen in der Außenlänge nur drei Zentimeter, das E-Klasse Coupé überbietet den A5 um rund sieben Zentimeter. Erst weitere zwölf Zentimeter später folgt das BMW 6er Coupé.

Wir können also feststellen, dass das E-Klasse Coupé technisch relativ eng mit der C-Klasse verwandt zu sein scheint. Dennoch spricht Mercedes offiziell von 60% Gleichteilen zwischen Mercedes E-Klasse Limousine und Coupé.

Allerdings verschweigt man dabei, wieviel Prozent davon auf die Einzelteil-intensiven Bauteile wie Motor und Getriebe entfallen, die sowohl in der C-Klasse als auch in der E-Klasse verbaut werden. Eine Angabe, wie viel Prozent Gleichteile zur C-Klasse vorhanden sind, findet sich leider nicht.

Ein Blick auf die Preise macht dann aber deutlich, was der Nutzen einer solchen Positionierung als Ableger der E-Klasse ist. Beginnen BMW 3er Coupé und Audi A5 bei rund 34.000€, startet das E-Klasse Coupé bei 44.684 Euro.

Wirklich faszinierend ist nun, wie die Presse darüber berichtet. Im aktuellen Heft 11 von Auto Straßenverkehr ist beispielsweise ein Vergleich von A5, 3er Coupé und E-Klasse Coupé enthalten. Allerdings täuscht der Eindruck, dass man hier erkannt hat, dass diese drei in eine Fahrzeugklasse gehören.

Und falls man es doch erkannt hat, so verschweigt man es zumindest dem Leser. Im Fazit kritisiert man nämlich, dass Audi A5 und BMW 3er Coupé mit 2.500 bis 5.000€ ihre Basis-Fahrzeuge – gemeint sind Audi A4 und BMW 3er Limousine – relativ deutlich überbieten.

Im Gegensatz dazu wird nun positiv erwähnt, dass das Mercedes-Benz E-Klasse Coupé lediglich 179€ teurer als die E-Klasse Limousine ist. In der Tat eine faszinierende Tatsache.

Jedenfalls dann, wenn man darüber hinwegsieht, dass das angebliche E-Klasse Coupé die C-Klasse bei den meisten Motorisierungen um nicht weniger als 6.000€ überbietet, während sich der Aufpreis bei BMW und Audi in der Regel bei rund 3.000€ einpegelt.

Letztlich darf natürlich jeder für sich entscheiden, welche Fahrzeugmodelle er miteinander vergleicht. In diesem Fall darf man sich aber zumindest fragen, welche Zwecke Mercedes-Benz mit der Höherpositionierung des ehemaligen C-Klasse Coupés verfolgt.

Da man keinen Nachfolger des ehemaligen CLK bringen will, der auch offiziell auf der C-Klasse basierte, müsste man sich andererseits fragen, warum Mercedes diesen Markt ohne Not der Konkurrenz überlässt, wenn das E-Klasse Coupé ja eigentlich eine Klasse höher unterwegs ist.

(Bild: Desktopmachine.com)

  • Marcel

    Vielleicht geht diese Taktik von MB aber auch auf. Man will etwas mehr als ein 3er Coupe/Cabrio, aber etwas weniger als einen 6er.
    Und da findet sich das E Coupe wieder. Zudem spart MB durch den Wegfall von CLK eine komplette Baureihe und somit viel Geld.

    Anscheind basiert nur die Karosserie auf der C-Klasse, die Technik und Sicherheitsmerkmale, Interieur und Exterieur von der E-Klasse.
    Ob das den relativ hohen Grundpreis gerechtfertigt muss jeder selbst entscheiden. Aber für das Kürzel “E” bezahlt man ja gerne etwas mehr 😉

  • Thomas

    Hier versucht man übertrieben ausgedrückt, aus Sch**ße Gold zu machen.
    Der Dumme ist am Ende nur der Kunde, der meint im Vergleich zum e92 etwas besonderes/hochwertigeres(höhere Klasse) zu fahren.
    Das er allerdings nur eine überteuerte C-Klasse gekauft hat wird ihm verschwiegen.

  • andreas

    ich fand den clk um welten besser. diese eleganz, sowohl außen als auch innen. der cls und clk sind meiner meinung die schönsten (aktuellen) mercedes. und jetzt? dieser innenraum sieht aus wie legoland , außen totale katastrophe , rückleuchten bähhh, und was soll diese geteilte scheibe hinten, hat man früher besser hingekriegt. und der preis ist auch nicht ohne.
    ich bin mal in der neuen e-klasse 4-türer gesessen (innenraum gleich wie das coupe) und ich fand dass die qualität stark nachgelassen hat. zu viel grobflächiges plastik. ich hoffe dass bmw nicht die selbe schiene fährt und die qualität der fahrzeuge bzw. des innenraum unter der sparmassnahmen leidet.
    ps: thomas ich gebe dir recht, dass mit dem,, aus sch**ße gold zu machen,, stimmt , aber das kennen wir ja schon von audi

  • tobi

    Vielleicht entschließt sich ja BMW doch aus dem 3er Coupe ein 4er zu machen. Würde meine Meinung nach sehr gut zur Konkurrenz A4 zu A5 und C Klasse zu E Klasse Coupe passen und gleichzeitig auch dem 1er Coupe meh Spielraum schaffen.

  • aco

    hmmm hab meine erste Autozeitung (keine ahnung ich glaub auto straßnverkehr) und da is der “4er” vorne drauf sah schon geil aus:)Aber was is mit cl gegner a la 8er BMW???

  • andreas

    4er bmw???? jetzt bin ich durcheinander….. ich hab mal danach gegoogelt anscheinend soll es ein 4türiges coupe a la cls (nur kleiner) sein.
    oder ist es doch der 3er gt???
    benny weisst du etwas von einem 4er bmw???

  • Marcel

    @ andreas
    Welche geteilte Scheibe hinten meinst du?

  • andreas

    hallo marcel, die hinteren seitenscheiben waren beim clk komplett versenkbar. schau dir das bild von dem e-coupe an da hast du hinten vor der c-säule so eine kleine scheibe, die sich nicht versenken lässt (sieht fürchterlich aus). deswegen ist die hintere seitenscheibe geteilt. fragt sich gleich warum man es bei mercedes nicht geschafft hat die hintere scheibe komplett zu versenken.

  • andreas

    übrigens hier ist ein link . da kann man diese ,,geteilte,, scheibe von innen sehen

  • andreas

    sry link vergessen

    Link

  • Marcel

    Naja, so schlimm finde ich diesen kleinen “Zipfel” nicht, aber Geschmäcker sind ja verschieden.

  • andreas

    zum glück.

    übrigens wo ist der benny , mal kucken was unser insider so über den 4er bmw sagt

  • Benny

    Also, der 4er war mal als Name für das 3er Coupé angedacht, sollte aber prinzipiell nichts anderes sein. Quasi in Analogie zum 6er als “5er Coupé”.

    Die hintere kleine Seitenscheibe beim E Coupé hat eine technische Ursache. Es wäre aufgrund des Radhauses etc. unmöglich gewesen, auch das hintere Ende der Seitenscheibe zu versenken. Daher war dieser Zipfel nötig, um ein paar Zentimeter Scheibe einzusparen.

  • aco

    Ich würd ja mit ein foto schießen aber ich haaab keine ahnung wie ich das reinmachen soll oder hat ier jemand msn xD???

  • Benny

    Um das mal noch ein wenig komplexer auszuführen:
    Es war mal angedacht, dass man die Anzahl der Türen am Namen des Fahrzeugs ablesen kann.
    Mit dem 8er E31 sowie dem 6er E24 und auch E63/E64 hatte es diesbezüglich schon Ansätze gegeben. Die Coupé-Variante hätte dann also immer den Namen des Grundfahrzeugs plus eins gehabt. Der 6er basierte ja auf dem 5er, der 8er auf dem 7er.

    Mit dieser Logik wäre das 3er Coupé logischerweise der 4er geworden. Man hat sich dann aber aus Gründen der Tradition entschieden, doch beim geläufigen Namen 3er Coupé zu bleiben. Einer der Gründe war wohl angeblich auch, dass das M3 Coupé sonst M4 heißen würde. Den überaus guten und weltweit angesehenen Namen “BMW M3” wollte man aber nicht ohne Not herschenken. Mit dem Namen “BMW M4” hätte man etwas völlig neues einführen müssen, was sich so vermeiden ließ.

    Hätte man sich damals für diese Namensgebung entschieden, hieße das 1er Coupé übrigens auch 2er Coupé oder nur BMW 2er.

    In Zukunft halte ich solche neuen Baureihennamen für unwahrscheinlich, weil man mit dem neuen Kürzel “GT” sowieso Spielraum für weitere Karosserieformen geschaffen hat. So ergibt sich ja beispielsweise Platz für einen BMW 6er GT als Konkurrenz zu Porsche Panamera & Co.
    Die Entwicklungskosten solcher Nischenmodelle halten sich auch in überschaubaren Grenzen und sind komplett eigenständigen Modellen natürlich vorzuziehen. Dadurch ist der Break-Even-Point schon nach relativ wenigen verkauften Einheiten erreicht.

  • aco

    Wenn wir schon bei 6er gt sind bBei gcz hat scott27 gesagt das es vielleicht wein shooting brake wie diese mercedes studie mit zwei türen und hinten kombi oder halt fastback so ne art coupe wie Panamera.Also ich hoffe auf panamera style besser als ein kombi din da =D.Hab zufällig den Mercedes f700 in Berlin beim salzufer gesehen .Das sieht in echt einbischen besser aus aber trotzdem hässlig und e-klasse hab mich reingesetzt aber keine ahnung is nich so mein geschmack aber besser als Audi^^.
    mfg aco

  • andreas

    ja komisch … aber bei dem clk hat man es anscheinend hinbekommen die scheibe komplett zu versenken. ich glaube die scheibe ist beim e-coupe auch ein stück länger geworden als beim clk, da das auto allgemein länger geworden ist. soll ja auch anscheinend ein e-klasse ableger sein wa?, ja ne ist klar ! ..duck und weg..

  • Pingback: Mercedes C-Klasse Coupé – Neuer Gegner für das BMW 3er Coupé()

  • Pingback: Bildvergleich: Mercedes C-Klasse Coupé vs. BMW 3er Coupé E92 LCI()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden