BMWs WTCC-Piloten starten am Nürburgring

Motorsport | 11.04.2009 von 0

BMW startet beim diesjährigen 24h-Rennen zwar nicht bei der Jagd nach dem Gesamtsieg, denn der BMW M3 GT2 aus der ALMS bleibt in der Garage, …

BMW startet beim diesjährigen 24h-Rennen zwar nicht bei der Jagd nach dem Gesamtsieg, denn der BMW M3 GT2 aus der ALMS bleibt in der Garage, so ganz egal ist das Rennen aber auch nicht.

Anderenfalls würde man mit Andy Priaulx, Augusto Farfus und Jörg Müller nicht seine drei vermeintlich besten Leute aus der Tourenwagen-WM WTCC in einen der neuen BMW M3 GT4 setzen.

m3gt4-02

Mit dieser Fahrerbesetzung sollte zumindest ein Klassensieg realisierbar sein, mit dem Gesamtsieg wird man aber nichts zu tun haben. Aber wie immer spielt bei Langstreckenrennen die Zuverlässigkeit eine enorm wichtige Rolle, sodass seriöse Prognosen sehr schwierig sind.

‘Unterstützt’ werden die drei Profis von den Journalisten Marcus Schurig und Jochen Übler, die beide für die sport auto schreiben und im Anschluss sicherlich einiges zu berichten haben.

Das letztjährige 24h-Projekt der sport auto mit einem Audi R8 scheiterte aufgrund unlösbarer technischer Probleme. Hoffen wir mal, dass das kein schlechtes Omen für das 24-Stunden-Debüt des M3 GT4 ist…

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden