Plant BMW einen ‘grünen’ Supersportler BMW Z10?

  • Abgelegt: 14.03.2009
  • Autor:
  • Kommentare: 0

Es scheint derzeit unter den deutschen Premiummarken trotz der wirtschaftlichen Situation angesagt zu sein, Fahrzeuge mit zwangsläufig kleinen Stückzahlen zu hohen Kosten zu entwickeln, die als sportliches Aushängeschild dienen sollen.

Während Audi bereits vor ein paar Jahren den Audi R8 vorgestellt hat und ihn vor kurzem auch mit einem V10-Motor aufgerüstet hat, geht Mercedes demnächst mit einem Fahrzeug namens SLS an den Start.

Von BMW gab es diesbezüglich in letzter Zeit keine Ankündigungen oder dergleichen, vielmehr gab es immer mal wieder Aussagen, wonach man sich bei BMW nicht genötigt sehe, ebenfalls einen Supersportler in den Ring zu werfen.

bmw_m1homage_hi_11

Das Modell BMW M1 Hommage, das vor nicht ganz einem Jahr präsentiert wurde, schürte das Feuer in der Gerüchteküche zwar erneut, aber die zahlreichen Dementis von BMW ließen uns dann doch wieder glauben, dass eine Serienversion tatsächlich nicht geplant ist.

Die britische AutoCar.co.uk berichtet nun, dass im verborgenen BMW-Kämmerlein derzeit doch wieder an einem Supersportler gebastelt wird, der auf den Namen Z10 hören könnte.

Auch der Name Z10 ED ist im Gespräch, um den Fokus der Öffentlichkeit noch mehr auf Efficient Dynamics zu legen.

Beim Antriebskonzept würde es keine Überraschungen geben, denn BMW würde mit höchster Wahrscheinlichkeit beim klassischen Layout von Frontmotor und Heckantrieb bleiben, der beinahe alle BMWs auszeichnet.

Um den Verbrauch so weit wie möglich zu senken, fährt BMW angeblich das komplette Programm auf – vom thermoelektrischen Generator über die Start-Stopp-Automatik bis zu aktiver Aerodynamik.

Als Antriebseinheit kommen verschiedene Lösungen in Betracht. Naheliegend scheint auf den ersten Blick der etwa 550 PS starke Biturbo-V8, den wir in BMW X5 M und BMW X6 M kennenlernen werden.

Aber auch der neue Reihensechszylinder mit Biturbo, der vermutlich den BMW M3 auf Basis des nächsten 3ers antreiben wird, käme durchaus in Frage. Genau wie die leistungsstärkste Variante des zukünftigen 2,0-Liter-Biturbo-Vierzylinders, die vermutlich um die 300 PS leisten wird.

Hier stellt sich natürlich die Frage, wie niedrig die Motorleistung sein darf, um noch als Supersportler wahrgenommen zu werden. Fraglos lassen sich aber bei geringem Gewicht auch mit 300 PS sehr beachtliche Fahrleistungen realisieren, eine Längsdynamik auf Supersportwagen-Niveau wird aber zumindest bei hohen Geschwindigkeiten kaum möglich sein.

Derzeit wird über den Z10 angeblich im Technik think-tank in München nachgedacht. Auch wenn viele Enthusiasten auf genau so ein Auto von BMW seit langer Zeit warten, wird sich natürlich auch hier die Frage nach der Rentabilität des Projekts nicht vermeiden lassen.

Man muss aber zweifellos festhalten, dass allein die Tatsache, dass über ein solches Fahrzeug teilweise schon relativ konkret nachgedacht wird, keineswegs gleichbedeutend mit einem Entschluss zur Serienfertigung ist.

Ob wir also tatsächlich einen BMW Z10 sehen werden, der sowohl mit guten Fahrleistungen als auch – für einen Supersportler – niedrigem Verbrauch glänzen kann, bleibt definitiv abzuwarten.

Sollten wir eines Tages Spyshots ‘verdächtiger’ Fahrzeuge sehen, werden wir natürlich darüber berichten. Wir können sicherlich davon ausgehen, dass wir mindestens ein Jahr vor dem Marktstart konkretere Informationen erhalten werden.

Ich persönlich glaube noch nicht so richtig an einen Supersportler von BMW, zumindest nicht innerhalb der nächsten fünf Jahre. Oder um es mit anderen Worten zu sagen: Die Hoffnung hab ich wohl, allein mir fehlt der Glaube!

_________________________________________________________________

Wenn ihr auch weiterhin auf dem Laufenden bleiben wollt und keine wichtige Nachricht rund um BMW verpassen wollt, dann nutzt doch unseren RSS-Reader oder unseren Email-Service!

_________________________________________________________________

Do you like this article ?