WTCC: Saisonstart in Curitiba an diesem Wochenende!

Motorsport | 5.03.2009 von 0

Kurz für alle, die mit dem Kürzel WTCC nichts anfangen können: WTCC steht für World Touring Car Championship und es ist die einzige von der …

Kurz für alle, die mit dem Kürzel WTCC nichts anfangen können: WTCC steht für World Touring Car Championship und es ist die einzige von der FIA anerkannte Tourenwagenserie mit dem Weltmeisterschafts-Gütesiegel. Außer der WTCC haben nur die WRC (World Rallye Championship) und die Formel 1 diesen WM-Status.

Wer die WTCC nicht kennt und nur einen Blick auf die relativ geringe Spitzenleistung der Fahrzeuge wirft – rund 280 PS – der vermutet dort vermutlich relativ wenig Action. Das Gegenteil ist der Fall.

Aufgrund der hohen Leistungsdichte des gesamten Feldes gibt es deutlich häufiger Überholmanöver als beispielsweise in der Formel 1 oder der heutigen DTM.

wtcc4

Auch der Körperkontakt, ein traditionelles Element des Tourenwagensports, spielt eine deutlich größere Rolle als in der heutigen DTM, wo die ausgefeilte Aerodynamik der extrem serienfernen Autos jede Berührung bestraft, weil die Aerodynamik danach möglicherweise nicht mehr funktioniert.

Neben BMW sind auch Chevrolet, Lada, zahlreiche Privat-Teams sowie die auf Dieselmotoren setzenden Spanier von Seat in der WTCC vertreten. Die Einstufung der Dieselmotoren hatte in der vergangenen Saison für Ärger gesorgt und wurde daraufhin für dieses Jahr überarbeitet.

Aus BMW-Sicht sind Andy Priaulx, Augusto Farfus und Jörg Müller sicherlich die aussichtsreichsten Kandidaten auf den Titel. Erfahrungsgemäß wird die Entscheidung über den Titel aber erst am letzten Wochenende in Macau fallen, mit hoher Wahrscheinlichkeit jedoch frühestens am vorletzten Rennwochenende.

Aber am Besten ist es vermutlich, wenn ihr euch am Wochenende einmal die Zeit nehmt und ein Rennen der WTCC anschaut, danach wisst ihr schon, was ich meine.

Natürlich gibt es auch in der WTCC auf bestimmten Strecken langweilige Rennen und Prozessionsfahrten, aber diese sind meiner Meinung nach deutlich seltener als in anderen Serien.

BMW geht jedenfalls optimistisch in die neue Saison und möchte den Titel unbedingt wieder nach Deutschland holen.

Termine bei Eurosport:

  • Fr. 13.00 – 13.30 Uhr: Saisonvorschau auf Eurosport2
  • Sa. 23.15 – 00.00 Uhr: Zusammenfassung Qualifying auf Eurosport
  • So. 16.45 – 17.45 Uhr: 1. Lauf des Rennens live auf Eurosport2
  • So. 19.00 – 20.45 Uhr: Zusammenfassung 1. Lauf und Live-Übertragung 2. Lauf auf Eurosport

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden