Neuer Photoshop-Entwurf zum BMW 5er F10

BMW 5er | 27.02.2009 von 6

Nach den letzten Spyshots eines heftig getarnten Prototypen sowie dem Auftauchen eines Front-Fotos der neuen BMW 5er Limousine (F10) war es nur eine Frage der …

Nach den letzten Spyshots eines heftig getarnten Prototypen sowie dem Auftauchen eines Front-Fotos der neuen BMW 5er Limousine (F10) war es nur eine Frage der Zeit, bis der nächste gute Photoshop-Entwurf entsteht.

Beim britischen Car Magazine sind nun zwei Bilder aufgetaucht, die uns laut Insidern einen sehr sehr guten Eindruck von dem geben, was im Frühjahr respektive Herbst 2010 zu den Händlern rollen wird.

f10-photoshop

Das Bild mit der Heckansicht des Tourings findet ihr direkt beim Car Magazine.

Auch zur Motorenpalette äußern sich die Engländer, ihrer Meinung nach wird es die folgenden Modelle geben:

  • 523i – 2,5-Liter R6
  • 530i – 3,0-Liter R6
  • 540i – 3,0-Liter R6 Biturbo
  • 550i – 4,4-Liter V8 Biturbo
  • M5 – 4,4-Liter V8 Biturbo
  • 520d – 2,0-Liter R4
  • 530d – 3,0-Liter R6
  • 535d – 3,0-Liter R6 Biturbo

Es erscheint mir unwahrscheinlich, dass es keinen 525d mehr geben wird, aber zum Marktstart könnte das durchaus der Fall sein. Mit Blick auf den Flottenverbrauch ist vielleicht auch ein 518d nicht mehr auszuschließen, hierbei handelt es sich aber um reine Spekulation. Ebenfalls möglich erscheint ein Ableger des aktuellen 123d-Motors.

Bei den Benzinern erscheint mir die getroffene Auswahl ziemlich glaubhaft. Der M5 wird höchstwahrscheinlich mit dem Motor des BMW X6 M angetrieben, also eine leistungsgesteigerten Variante des Motors, den wir aus 750i & Co. bereits kennen.

Sobald die Vierzylinder mit Turboaufladung serienreif sind, also spätestens zum Marktstart des neuen BMW 1ers, dürften diese auch im 5er F10 nachgereicht werden.

Bei den 3,0-Liter R6 bleibt es spannend zu beobachten, welche Ausbaustufe im 5er Verwendung finden wird. Hier kommen zahlreiche Motoren in Frage. Am wahrscheinlichsten scheint mir die Motorisierung, die die Süddeutsche Zeitung vor kurzem im BMW X1 xDrive28i fahren durfte. Es ist auch nicht auszuschließen, dass dieser Motor tatsächlich über 2,8 Liter Hubraum verfügt.

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden