Neue Informationen & Spekulationen zum BMW 1er F20

BMW 1er | 22.01.2009 von 0

Das britische Car Magazine beteiligt sich nun auch an den Spekulationen zum kommenden BMW 1er F20. Wie schon die AutoBild im November gehen auch die …

e87-f20-1

Das britische Car Magazine beteiligt sich nun auch an den Spekulationen zum kommenden BMW 1er F20. Wie schon die AutoBild im November gehen auch die Briten von einem 1,3-Liter-Turbo als Basismotor aus, der die Modelle 116i und 118i antreibt. Das widerspricht den Vorstellungen der Auto Zeitung, die ich schon Anfang Januar für weniger glaubwürdig hielt.

Das Motorenangebot stellen sich die Briten wie folgt vor:

  • 116i – 1,3-Liter Turbo, 136 PS
  • 118i – 1,3-Liter Turbo, 184 PS
  • 120i – 2,0-Liter Turbo, 218 PS
  • 130i – 3,0-Liter-R6, 272 PS
  • 118d – 2,0-Liter Turbo, 150 PS
  • 120d – 2,0-Liter Turbo, 184 PS
  • 123d – 2,0-Liter Biturbo, 211 PS

Auch hier möchte ich wieder verschiedene Anmerkungen machen. Im Zuge des aktuell betriebenen Downsizings, auch bezüglich der Einstiegsleistung mancher Modelle, erscheinen mir 136 PS als Einstieg bei den Benzinern zu hoch. Ich gehe davon aus, dass BMW auch in Zukunft einen Einstieg zwischen 100 und 125 PS anbieten wird.

Es gibt mittlerweile mehrere Aussagen, die davon ausgehen, dass es im kommenden BMW 1er keine Sechszylindermotoren mehr geben wird. Die Konsequenz wäre, dass das künftige Topmodell von einem aufgeladenen Vierzylinder angetrieben wird.

Hier werden Leistungsdaten zwischen 240 und 300 PS gehandelt, die mit einem 2,0 bis 2,2 Liter großen Biturbo durchaus realisierbar wären. Eine Version mit 300 PS, wie von der AutoBild spekuliert, wäre aber vielleicht einem eventuellen konsequent sportlichen Ableger der 1er-Reihe vorbehalten.

Außerdem erscheint es mir wenig wahrscheinlich, dass BMW den 116d nur für die aktuelle Baureihe eingeführt hat. Ich gehe also davon aus, dass auch der kommende BMW 1er wieder einen 116d als Einstieg erhalten wird. Damit will ich nicht sagen, dass dieser Motor zwangsläufig bereits zur Markteinführung ange- boten wird, es würde mich aber überraschen, wenn er nicht früher oder später nachgeschoben wird.

Nur am Rande erwähnt wird vom Car Magazine eine sehr wahrscheinliche weitere Alternative im Motorenangebot für den kommenden BMW 1er, nämlich ein rein elektrischer Antrieb. Dieser wird momentan im MINI E erprobt und wird mit hoher Wahrscheinlichkeit in weiterentwickelter Form auch im kommenden BMW 1er angeboten werden. Im Moment sieht es sogar so aus, als ob wir im Rahmen von Project i schon bald Elektro-1er auf Basis der aktuellen Generation sehen werden.

Außerdem geht das Car Magazine davon aus, dass es im F20 neben Sechsgang-Schaltgetrieben nur noch Doppelkupplungsgetriebe geben wird. So wünschens- wert das auch ist – ich gehe davon aus, dass es auch weiterhin normale Sechs- gang-Automatikgetriebe ohne Doppelkupplung geben wird. Bis die Doppelkupp- lungsgetriebe in jedem BMW mit Automatikgetriebe angeboten werden, wird vermutlich noch einige Zeit vergehen.

Kommen wir nun zu dem oben gezeigten Bild. Es zeigt offenbar einen BMW 1er der aktuellen Generation E87 mit deutlich ausgestellten Radhäusern. Sehr wahr- scheinlich handelt es sich dabei um einen Fahrwerksprototypen des BMW 1er F20, dessen neues Fahrwerk hier bereits getestet wird. Ähnliche Fotos sind vor kurzem auch von einem Fahrwerksprototypen des BMW 3er F30 aufgetaucht. Noch zwei weitere Bilder dieses Fahrzeugs finden sich beim Car Magazine.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden