Neue Basismotorisierung für MINI und MINI Clubman

MINI | 14.01.2009 von 1

Nach den neuen Motoren für die BMW 1er-Reihe verändert sich ab März auch der Einstieg in die MINI-Welt. Wie eine Pressemitteilung von heute verrät, gibt …

Nach den neuen Motoren für die BMW 1er-Reihe verändert sich ab März auch der Einstieg in die MINI-Welt. Wie eine Pressemitteilung von heute verrät, gibt es den Motor des MINI One ab sofort auch im Clubman, sodass dieser nun von mindestens 95 und nicht wie bisher von mindestens 120 PS angetrieben wird. Im normalen MINI gibt es den MINI One künftig auch mit einem 55 kW / 75 PS starken 1,4-Liter-Benziner. Den 95 PS MINI One gibt es auch weiterhin, optische Unterschiede zwischen den beiden gibt es nicht. Der neue MINI One mit 55 kW ist in Deutschland ab 15.200€ erhältlich. Den MINI One Clubman gibt es ab 18.200€.

Im EU-Zyklus benötigt der neue MINI One Clubman 5,4 Liter auf 100 Kilometer , was einem CO2-Ausstoß von 130 Gramm entspricht. Der neue Basis-Clubman beschleunigt in 11,6 Sekunden auf Landstraßentempo und fährt maximal 182 km/h. Das maximale Drehmoment von 140 Newtonmetern liegt bei 4000 U/min an.

Der MINI One mit 55 kW verbraucht 5,3 Liter auf 100 Kilometer und stößt 128 Gramm CO2 pro Kilometer aus. Der neue 55 kW-MINI beschleunigt in 13,2 Sekunden auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 175 Kilometern pro Stunde. Das maximale Drehmoment des Motors beträgt 120 Newtonmeter und liegt bei 2500 U/min an.

  • pousa13

    in meinen augen ein sinnvoller schritt, dass bmw den kleinen one jetzt in D bringt. es gab schon vom vorgänger in anderen ländern diese kleine motorisierung und ich denke, damit fährt man nicht schlecht. ein einstiegsmotor schadet denk ich keiner baureihe

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden