Finanzkrise: Absatzeinbruch auch in Japan

News | 8.01.2009 von 0

Die schlechten Nachrichten in Folge der Finanzkrise nehmen vorerst kein Ende. Auch der japanische Automarkt leidet offenbar gewaltig unter der Kaufzurück- haltung von Unternehmen und …

Die schlechten Nachrichten in Folge der Finanzkrise nehmen vorerst kein Ende. Auch der japanische Automarkt leidet offenbar gewaltig unter der Kaufzurück- haltung von Unternehmen und Privatpersonen. Der dortige Gesamtmarkt brach um 6,5% auf rund 3,2 Millionen Fahrzeuge ein. Besonders leiden mussten allerdings die Importeure, die 17,3% weniger Fahrzeuge absetzen konnten als 2007. BMW kann in Japan immerhin einen Marktanteil von 16,4% unter den Importautos ausweisen. Diese Zahl kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass BMW mit 35.945 Einheiten im Jahr 2008 23,7% weniger Autos als im Vorjahr verkaufte. Konkurrent Mercedes musste einen Rückgang um 21% konstatieren und hatte einen geringfügig besseren Marktanteil von 16,88% unter den Importeuren.

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden