Dakar 2009: Nasser Al-Attiyah disqualifiziert!

Motorsport | 8.01.2009 von 0

Update 2: Mittlerweile steht fest, dass BMW-Pilot Nasser Al-Attiyah für das heutige Abkürzen der Strecke disqualifiziert worden ist. Der seit gestern Gesamtführende hat die Entscheidung …

Update 2: Mittlerweile steht fest, dass BMW-Pilot Nasser Al-Attiyah für das heutige Abkürzen der Strecke disqualifiziert worden ist. Der seit gestern Gesamtführende hat die Entscheidung akzeptiert. Es gibt kein weiteres BMW-Team mit Chancen auf den Gesamtsieg, den nun Volkswagen und Mitsubishi unter sich ausmachen werden.

Die ursprüngliche Nachricht lautete wie folgt:

Bei der heutigen Etappe der Rallye Dakar konnte sich erstmals ein Fahrer deutlich vom Rest des Feldes absetzen – erfreulicherweise handelt es sich dabei um den Katarer Nasser Al-Attiyah mit seiner schwedischen Beifahrerin Tina Thörner. Das Duo beherrschte die heutige Etappe und konnte sich einen Vorsprung von insgesamt 5:07 Minuten auf die Tageszweiten, de Villiers / von Zitzewitz im VW Race-Touareg, herausfahren. Im Gesamtklassement hat Al-Attiyah, der gestern die Führung zurückerobert hatte, nun einen Vorsprung von 7:31 Minuten.

Da noch über die Hälfte der Rallye zu absolvieren ist, sollte man aber auf keinen Fall schon voreilige Schlüsse über den möglichen Ausgang ziehen! Allerdings ist im Moment noch nicht sicher, ob Al-Attiyah alle kleineren Zielpunkte vor Checkpoint 1 abgefahren hat. Auf der Homepage der Rallye Dakar wurde aufgrund seines großen Vorsprungs beim Checkpoint spekuliert, dass er möglicherweise nicht alle Wegpunkte abgearbeitet hat.

Update 1: Offenbar hat Nasser Al-Attiyah tatsächlich einen Wegpunkt ausgelassen. Eine Zeitstrafe ist somit unumgänglich. Es bleibt abzuwarten, wie hoch diese ausfällt, die Führung im Gesamtklassement verliert er aber wohl auf jeden Fall.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden