AutoBild-Special zu BMW M3, M5 und M6 – Fahrzeuge von gestern und heute im Vergleich

Sonstiges | 5.01.2009 von 0

Nach den winterlichen Allrad-Probefahrten in Rovaniemi sowie der Fahrt mit dem X5 M über die Nordschleife verwöhnt uns die AutoBild schon wieder mit einer BMW-Story. …

bmw-m

Nach den winterlichen Allrad-Probefahrten in Rovaniemi sowie der Fahrt mit dem X5 M über die Nordschleife verwöhnt uns die AutoBild schon wieder mit einer BMW-Story. Dieses mal stellen sich die aktuellen Ableger der M GmbH – BMW M3 E92, BMW M5 E60 und BMW M6 E63 – ihren jeweiligen Urahnen. Der Vergleich mit BMW M635CSi E24, BMW M3 E30 und BMW M5 E28 ist aber natürlich nicht nur mit Blick auf die M-Modelle interessant, auch die Fortschritte im Automobilbau allgemein sind unverkennbar.

Kann man beim Exterieur-Design noch geteilter Meinung über Schönheit und Ästhetik sein, offenbart ein Blick in die Innenräume unverkennbar den zeitlichen Abstand zwischen den Fahrzeugen. Wo heute Monitore und feinstes Leder dominieren, gab es früher vor allem jede Menge Kunststoff zu bestaunen. Mit den Entertainment-Optionen und natürlich auch den Verbesserungen bei der Sicherheit ging allerdings über die Jahre auch ein kräftiger Gewichtszuwachs einher – obwohl früher noch niemand über Carbon-Dächer nachdachte oder sie gar verbaute.

Neben Optik und Sicherheit hat sich natürlich auch die Motorleistung drastisch verändert. Die heutigen Modelle sind durch die Bank deutlich leistungsstärker und können dadurch ihr Mehrgewicht – zumindest bezogen auf die Längsdynamik – locker kompensieren. Die Fortschritte in der Fahrwerkstechnik und natürlich bei den Reifen lassen den leichtgewichtigen Urahnen allerdings auch auf dem Gebiet der Querdynamik keine Chance.

Vor allem die Gewichtszunahme ist es, die immer wieder für Kritik an den aktuellen Autos, nicht nur von BMW, sorgt. Die Abwesenheit eines puristischen, “echten” Sportlers in der BMW Produktpalette wird daher häufiger kritisiert. Sollten sich die Gerüchte zum BMW Z2 Roadster oder zur Leichtbauvariante des BMW 1er Coupés bestätigen, könnte hier Abhilfe geschaffen werden. Es bleibt abzuwarten, ob diejenigen, die stets puristische Sportler fordern, diese dann auch tatsächlich kaufen werden und wirklich bereit sind, auf all die mittlerweile liebgewonnenen Komfort-Extras zu verzichten.

Die gesamte Foto-Galerie im Artikel der Autobild ist sehr empfehlenswert und es lohnt sich, die Bilder einmal durchzublättern! Viel Spaß!

(Foto: AutoBild)

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden